MeteringBlog

Zeit für was Neues - Der Rollout mit MeterPan

von Paula Peterek,
Zeit für was Neues - Der Rollout mit MeterPan

Da die laufenden Dienstleistungsverträge für die Smart-Meter-Gateway-Administration des gMSB in der Regel mit einer Laufzeit von maximal 5 Jahren abgeschlossen wurden, ergeben sich ab sofort neue Chancen. MeteringBlog sprach mit Steffen Heudtlaß, Geschäftsführer der MeterPan über die Vorteile der MeterPan Dienstleistungen für Ihren Rollout.

Warum jetzt oder grundsätzlich einen Wechsel in Erwägung ziehen?

„Wie eingangs erwähnt, laufen viele der geschlossenen Verträge demnächst aus. Natürlich ist das Streben nach langfristigen Beziehungen grundsätzlich sinnvoll, allerdings hat sich in den vergangenen fünf Jahren extrem viel verändert – sowohl technisch als auch gesetzlich. Der Markt musste sich bereits von einigen Anbietern verabschieden, unterschiedliche Restriktionen haben den Rollout hinausgezögert und maßgeblich geprägt und die Ausgangssituation, mit der wir gestartet sind, hat sich um 180° gedreht. Bei solch turbulenten Entwicklungen schränken lange Vertragslaufzeiten die Flexibilität nur unnötig ein. Alle Parameter, die vor fünf Jahren meine Entscheidung für einen bestimmten Dienstleister beeinflusst haben, sind durch die Entwicklungen vielleicht hinfällig. Grundsätzlich sollte man sich daher fragen, was bisher im Rahmen des Rollouts tatsächlich erreicht wurde, welche Entwicklungen verzeichnet werden können und noch viel wichtiger: welche Perspektiven es gibt. “

Welche Vorteile bietet MeterPan?

„Wir haben uns bei der Vertragsgestaltung von vornherein am Kunden orientiert. Das heißt konkret: unsere Mindestvertragslaufzeit ist mit 3 Jahren verhältnismäßig kurz. Ebenfalls war uns wichtig, dass wir sämtliche Themen bedienen oder zumindest einen vertrauten Partner zur Seite stellen können – wie zum Beispiel BBH, wenn es um rechtliche Angelegenheiten geht. Unsere Abrechnungsphilosophie ist ebenfalls im Sinne des Kunden: Keine Rechnung ohne Leistung! Das hat sich natürlich für unsere Kunden in der Entwicklungszeit des Rollouts ausgezahlt.“

Wie haben Sie die Zeit bis heute genutzt?

„Die letzten 5 Jahre waren jedenfalls alles andere als langweilig. Wir freuen uns sehr, dass wir mit vielen unserer Kunden Themen angehen und ausprobieren konnten, die in Zukunft, beziehungsweise mittlerweile heute, von Relevanz sind. Wir sind vorbereitet, konnten entwickeln und verbessern. Die Lösungen sind erprobt und einsatzbereit. Mit verschiedenen Werken sind wir sämtliche Einbau- und Anwendungsfälle durchgegangen und haben den Bedarf ganz genau ermittelt. Heute können wir das Thema im Gesamten sicher bedienen – von der Montage der Geräte bis hin zur Gateway-Administration inkl. der notwendigen Software.“

Wie geht es weiter?

„Die teils chaotische Zeit der Etablierung des Marktes gehört der Vergangenheit an – alle Ergebnisse, Erfahrungen und Erkenntnisse sind bekannt und bei uns gebündelt. Die entwickelte Plattform ist erprobt und hat sich im Rollout bewiesen. Die Metering-as-a-Service Plattform (MaaS) ist das Ergebnis. Benutzer brauchen keine unterschiedlichen Lösungen, Anbieter und tausende von Schnittstellen. Sämtliche Metering Leistungen sind auf nur einer Plattform vollständig abgebildet. Wir freuen uns über die neu gewonnenen Projekte und unseren treuen Kundenkreis, den wir hoffentlich bald wieder persönlich zu einem gemeinsamen Austausch begrüßen dürfen. Daneben möchte ich an dieser Stelle ganz offen eine herzliche und persönliche Gesprächseinladung an alle grundzuständigen Messstellenbetreiber aussprechen, die bisher nicht in den Genuss einer Vertragsbeziehung mit MeterPan gekommen sind. Es lohnt sich über den Tellerrand zu blicken!“

Paula Peterek
Paula Peterek

ist bei der MeterPan im Marketing tätig.

ppeterek[at]meterpan [dot] de