MeteringBlog

Gebäude- und Raummonitoring via IoT

von Christian Schröder,
Gebäude- und Raummonitoring via IoT

Die Anzahl der mit dem Internet verbundenen Geräte steigt kontinuierlich und die Internet of Things (IoT) Infrastruktur wird weiter ausgebaut. Mithilfe des IoT können heute Informationen aus sämtlichen Medien gesammelt und Daten zwischen den Geräten ausgetauscht werden.

Smart Home ist ein zentraler Bereich des IoT, bei dem vor allem das Thema Sicherheit eine bedeutende Rolle einnimmt. Wir haben daher gemeinsam mit der Firma Tektelic Communications und deren LoRaWAN Smart Room PIR Sensor eine Softwarelösung entwickelt, mit der das Netzwerk von intelligenten Geräten und Sensoren für Gebäude und Räume effizient genutzt wird.

Mehr Sicherheit mit Software und Sensorik der IVU und Tektelic

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der MeterPan GmbH testen wir die am Markt befindlichen IoT-Geräte. Die Ergebnisse fließen in den Metering-as-a-Service (MaaS) ein, der sämtliche Smart-Metering-Anwendungsfälle unkompliziert und zentral auf einer Plattform abbildet. Den Bedarf an zuverlässigen Geräten für die Verwaltung und Sicherung von Gebäuden deckt der Smart Room PIR Sensor von Tektelic ab.

Home Security

Die Softwarelösung

Erfüllte ein Sicherheitssystem ursprünglich die Alarmierung bei Eindringen, stehen heute, mithilfe des IoT, mehr Funktionen zur Verfügung. Die größte Herausforderung bestand darin, ein Alarmierungssystem zu entwickeln, dass den Hausbesitzer oder andere Personen über das Eindringen informiert. Dies erfolgt nun durch Benachrichtigung auf dem Smartphone. Daneben kann die Alarmierung auch aus der Ferne an- und abgeschaltet werden. Die Sensoren werden an Türen und Fenstern angebracht. Somit wird jede Aktivität von außen, wie Bewegung oder unbefugtes Öffnen, von dem System registriert. Der Smart Room Sensor zeichnet sich insbesondere durch seine Lebensdauer von bis zu zehn Jahren und einer hervorragenden RF-Performanz aus.

Erfahren Sie mehr über die Home Security Lösung.

Christian Schröder
Christian Schröder

ist als Geschäftsführer der IVU Softwareentwicklung fokussiert auf die Entwicklung und Koordination kundenspezifischer Anpassungen im Umfeld elektronischer Stromzähler, auch für internationale Projekte.

cschroeder[at]ivugmbh [dot] de