MeteringBlog

TRuDI – IVU setzt Meilenstein im intelligenten Messwesen

von Christian Schröder,

Die IVU Softwareentwicklung erarbeitet derzeit die Grundlage für ein bundesweit verbindliches SMGW-Display. Mit TRuDI soll eine elementare Lücke im Fortschritt der intelligenten Messsysteme geschlossen werden.

Die Gestaltung eines einheitlichen, dem Eichrecht entsprechenden sowie gesetzlich konformen Kundendisplays für Smart Meter Gateways ist seit langer Zeit in der Diskussion, da es unterschiedliche Meinungen zur Ausgestaltung der Verbrauchsanzeige gibt. Die IVU Softwareentwicklung steht nun kurz davor, für die Initiative Bundesdisplay eine herstellerübergreifende, standardisierte und für das GDEW legitime Visualisierungslösung namens TRuDI zur Verfügung zu stellen. Die Smart Meter Gateways, die ab 2018 verfügbar sein werden, werden mit dieser Transparenz- und Display-Software zugelassen. TRuDI ist im Rahmen der Vorgaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik flächendeckend einsetzbar und erfüllt sämtliche Anforderungen des MsbG.

Ohne die Einführung eines gesetzlich konformen Displays ist der Start ins intelligente Messwesen nicht möglich. Die IVU engagiert sich mit TRuDI für die Umsetzung der Energiewende und setzt einen wichtigen Schritt hin zum modernen Messwesen. Die IVU stellt damit die Weichen für den Rollout und reduziert mit dem herstellerübergreifenden und standardisierten Kundendisplay den Prüfaufwand bei den Behörden wie der PTB und den Eichbehörden der Länder deutlich.

Mittels TRuDI können Endverbraucher ihre Verbrauchsmesswerte, die im SMGW verarbeitet werden, schnell und einfach über die HAN-Schnittstelle ablesen. Zusätzlich steht eine Transparenz-Funktion zur Verfügung, die es den Endverbrauchern möglich macht, persönliche Rechnungen nachzuvollziehen und zu überprüfen.

Um ihren Verbrauch und damit auch ihre Rechnungen nachzuvollziehen, können Endverbraucher TRuDI per Computer nutzen. Die Software ist grundsätzlich mit allen aktuellen Betriebssystemen kompatibel. Der Endverbraucher verbindet seinen PC mit TRuDI via HAN-Schnittstelle des SMGW. Dadurch kann die eichrechtlich geforderte, lokale Anzeige gewährleistet werden.

Derzeit wird an einem Programmstand gearbeitet, der für die Zulassungsprüfung bei der PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) eingereicht werden soll. Schon jetzt kann davon ausgegangen werden, dass die innovative Software in Kürze eine Zulassung erhalten wird.

MeterPan, die in enger und partnerschaftlicher Kooperation mit der IVU Softwareentwicklung zusammenarbeitet, ist sich sicher, dass TRuDI einen signifikanten Fortschritt im intelligenten Messwesen darstellen wird.

Christian Schröder
Christian Schröder

ist als Geschäftsführer der IVU Softwareentwicklung fokussiert auf die Entwicklung und Koordination kundenspezifischer Anpassungen im Umfeld elektronischer Stromzähler, auch für internationale Projekte.

cschroeder[at]ivu-software [dot] de

Tel +49 9471 / 30 73 237