MeteringBlog

Stichwort: Gesetzlicher Rahmen

Alle Artikel zum Stichwort Gesetzlicher Rahmen.

  • von Christian Schröder

    Um die Stabilität der Energieversorgung zu sichern, müssen Netzbetreiber die Einspeisung von Strom aus EEG-Anlagen reduzieren können. Eine Überlastung der Versorgungsnetze wird auf diese Weise verhindert. Damit das Einspeisemanagement allerdings gesetzeskonform bewerkstelligt werden kann, müssen technische Anforderungen erfüllt sein. Als einfache und wirtschaftliche Lösung bietet sich der MeterPan.Relay-Server an.

    Weiterlesen
  • von Julian Stenzel

    Die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen stellen klar, dass die Ausstattung von Messstellen mit intelligenten Messsystemen kommen wird. Nach wie vor bleiben aber bei den Versorgungsunternehmen viele Fragen offen, wenn es um Einzelheiten der Realisierung geht.

    Weiterlesen
  • von Georg Baumgardt

    Wohnungs- und Energiewirtschaft stehen nicht erst seit der Energiewende vor immer neuen Herausforderungen. Der Ausbau erneuerbarer Energien und damit stetig steigende Erzeugungs- und Versorgungskosten machen neue ganzheitliche Konzepte erforderlich. Dabei kommt allen im Haushalt vorhandenen Energiemessungen eine wesentliche Bedeutung zu. Im neuen Messstellenbetriebsgesetz treten zur intelligenten Auslesung von Stromverbrauchsdaten auch die Sparten Gas, Wärme und Wasser hinzu.

    Weiterlesen
  • von Julian Stenzel

    Am 23. Juni ist der Entwurf für ein Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende vom Bundesrat verabschiedet worden. Somit ist mit dem Inkrafttreten dieses Gesetzes in Kürze zu rechnen. Dies möchten wir zum Anlass nehmen und Sie umfassend über anstehende Herausforderungen, aber auch Lösungsszenarien für einen zukunftsfähigen und effizienten Messstellenbetrieb informieren. Daher bieten wir Ihnen nun neben Webinaren auch Workshops an, die unter dem Leitsatz stehen:

    Weiterlesen
  • von Julian Stenzel

    Am 01.09.2016 wurde das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (GDEW) im Bundesgesetzblatt (BGBl. I S. 2034) veröffentlicht. Nach mehrmonatigen Beratungen und den Beschlüssen aus Bundestag und Bundesrat tritt das Gesetz, das im Kern das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) umfasst am Tag der Bekanntmachung, also am 02.09.2017, in Kraft.

    Weiterlesen
  • von Gunter Trabalski

    Nach der Verabschiedung des Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (GDEW) am 01.09.2016 wurden die erwarteten Rahmenbedingungen für die Ablösung des elektromechanischen Stromzählers durch die neuen elektronischen Stromzähler, ob in Form der "modernen Messeinrichtung (mME)" oder des "intelligenten Messsystems (iMSys)", endgültig manifestiert.

    Weiterlesen
  • von Antonina Rudkowski

    Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende mit dem Kernstück, dem neuen Messstellenbetriebsgesetz (MsbG), ist am 02.09.2016 in Kraft getreten. Nebst Prozess- und Marktstrukturveränderungen, müssen Energieversorger bereits 2017 organisatorische Vorgaben erfüllen.

    Weiterlesen
  • von Georg Baumgardt

    Das Unternehmen Spintelligent Ltd untersucht den aktuellen Stand der Smart Meter Installation in Europa und die beschleunigte Montage einer fortgeschrittenen Meter-Infrastruktur durch das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende.

    Weiterlesen
  • von Antonina Rudkowski

    Die Universität Twente in den Niederlanden hat am 3.März 2017 auf ihren Webseiten Untersuchungsberichte zur Messgenauigkeit elektronischer Zähler veröffentlicht. Diese Veröffentlichung hat zu erheblichen Verunsicherungen in der Branche gesorgt.

    Weiterlesen
  • von Damian Lohmann

    Die Energiewende muss endlich in der Stadt ankommen! Schließlich macht es Sinn, Strom dort zu erzeugen, wo er verbraucht wird.

    Weiterlesen
  • von Steven Wolf

    Die Frist zur Wahrnehmung der Grundzuständigkeit als Messstellenbetreiber (gMSB) nach §41 Absatz 3 S. 1 MsbG nähert sich dem Ende.

    Weiterlesen
  • von Damian Lohmann

    Es ist vollbracht! Der Bundestag hat am 29.06.2017 in dritter Lesung das Gesetz zur Förderung von Mieterstrom verabschiedet, um Mieterstrom-Modelle endlich auch wirtschaftlich attraktiv zu machen.

    Weiterlesen
  • von Christian Schröder

    Die IVU Softwareentwicklung erarbeitet derzeit die Grundlage für ein bundesweit verbindliches SMGW-Display. Mit TRuDI soll eine elementare Lücke im Fortschritt der intelligenten Messsysteme geschlossen werden.

    Weiterlesen
  • von Steffen Heudtlaß

    Nicht zuletzt auch durch die Fachgespräche auf der diesjährigen E-World befeuert, drehen sich in vielen kleinen und mittleren, nicht gesellschaftsrechtlich entflochtenen Energieversorgungsunternehmen, die Diskussionen um die massiven Auswirkungen des MsbG auf Prozesse, IT und nicht zuletzt auch auf die Wertschöpfungsmöglichkeiten.

    Weiterlesen